Archiv für den Monat: November 2006

Mir lasse den Dom in Kölle, mir lasse Kaczynski nich rein

So und nicht anders wäre zu singen, wenn die hiesigen Verantwortlichen es sich einfallen ließen, den polnischen Staatspräsidenten Lech Kaczynski zu empfangen.
Wie schon Gerald L. im Hamburg-Blog ausführte, ist dieser Mann in jedem Fall zu meiden:

http://hamburg-blog.de/08.11.2006/korrupter-kindskopf-kaczynski-raus-aus-hamburg/

Grorazzia in Klner Betrieben

Am Donnerstagmorgen sind wegen des Verdachts der Untreue bei „Lustreisen“ verschiedene stdtische Firmen unter die Lupe genommen worden. Seit 2002 waren deren Aufsichtsrte mit Klner Kommunalpolitikern regelmig an interessante Orte gefahren. Dies waren natrlich Privatreisen, welche nicht versteuert wurden. Viele Klner Politiker mssen nun mit einem Strafverfahren rechnen. Ein Groaufgebot von Staatsanwaltschaft und Polizei waren zu der Razzia ausgerckt.
Whrend einerseits die Firmen durchsucht wurden, geschah dies gleichzeitig mit privaten Wohnungen, damit niemand wichtiges Informationsmaterial beseitigen, sowie sich gegenseitig warnen konnte. Betroffen waren das Versorgungsunternehmen Rheinenergie, die Klner Verkehrsbetriebe, die Klner Stadtwerke, die Wohnungsbaugesellschaft GAG sowie die Klner Stadtwerke.

Quelle: wdr.de

Erster Deutscher Meister im Flaschendrehen steht fest

Der 25-jhrige Paul Loose ist unser erster Deutscher Weltmeister in Flaschendrehen. Gestern wurde er dafr mit einer Siegerprmie von 1.000 Euro belohnt. Ein Jahresabonnement einer bekannten Klner Biermarke gab es gleich noch mit auf den Weg. Gegen 63 Nebenbuhler drehte er sich von Runde zu Runde dem Sieg entgegen. Dabei brachte ihm allem Anschein nach unsere amtierende Miss Deutschland, Isabell Knispel, ganz besonderes Glck. Bei jeder Frage die ein „Rivale“ nicht beantworten konnte, musste ein Kleidungsstck ausgezogen werden, Badehose und Bikini durften jedoch anbehalten werden. Veranstaltet wurde dieser lustige Wettbewerb von RTL Radiovermarktung aus Berlin.

Quelle: sternshortnews.de

Justizskandal

Drei Gefangene aus der Justizvollzugsanstalt Siegburg, qulten und folterten einen Zellengenossen (20) zwlf Stunden lang. Dann zwangen sie ihn zum Selbstmord. Dramatisch, dass die Aufseher von alle dem nichts mitbekommen haben. Die drei Killer sind alle Deutsche und zum grten Teil gestndig. Die Mithftlinge zwangen den 20-jhrigen einen Abschiedsbrief zu schreiben. Dann musste er ein zwlfstndiges Martyrium ber sich ergehen lassen. Der fast Bewusstlose bettigte den Alarmknopf, doch die Peiniger sagten den Aufsehern es sei ein Fehlalarm. Dann zwangen die Zellengenossen den Mithftling sich zu erhngen. Am anderen Tag wurde er ermordet von den Aufsehern gefunden.

Quelle. bild.de

Dombaumeisterin in Ermittlungen verwickelt

Wegen der Ttung von Tauben ermittelt die Klner Staatsanwaltschaft gegen die Dombaumeisterin Barbara Schock – Werner.
Fr den Versto gegen das Tierschutzgesetz wrde ein Anfangsverdacht bestehen, so Staatsanwalt Feld heute.
Im Oktober hatte die Polizei einen Mann verhaftet, der 19 tote Tauben in einem Plastiksack bei sich hatte.
Er hatte einen Schlssel der zu Gebudeteilen des Doms passte. Dombaumeisterin Schock – Werner uerte sich bislang noch nicht.

Quelle: wdr.de

RIO SUMMER NIGHT – Eine 18jährige Kölner Sängerin auf Erfolgskurs

„Eine starke Stimme, jung, sexy – und fesselt das Publikum. Sie war es“ so Harald Peil von Oceanlounge Records als er Marashiva zum ersten Mal auf der Bühne sah. „Sie sollte die Stimme für den Song RIO SUMMER NIGHT sein.“

Nach der Kontaktaufnahme und einem schnell gefundenen Termin bestätigte sich das Können von Marashiva auch im Studio.
Im Rahmen des Musikprojekts „Jornada del Sol“ der Musiker Pete South und Pet-C West wurde dann der Titel “Rio Summer Night” zur Verwendung in einer Werbekampagne produziert und erschien am 6. Juni 2006.
Schnell wurde die CD auch ausserhalb der Kampagne bekannt und und von Fans gekauft.
Die Maxi-CD enthält 7 Titel des Stücks und hat eine Spielzeit von über 30 Minuten.

“Diese CD ist einmalig – wir haben diesen tollen Song von der Bossa Nova-Version bis hin zum House-Track. Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn man im “Cafe del Mar” das gleiche Lied als Schmuse-Song hört und später in der Diskothek Pacha alle darauf abtanzen” so Harald Peil.


Durch das Medium Internet und dort speziell durch My Space.com wurde der Titel aus der Werbekampagne schnell beachtet und findet Fans in allen Teilen der Welt.

Zum Schauen und zum Hören:
http://www.myspace.com/oceanlounge

Jornada del Sol sind auch nicht unbekannt. 2002 erschien das erste Album „Licence to Chill“.
Dank sehr guter Rezensionen wurde das Album ein für dieses Genre ungewöhnlicher Verkaufserfolg. Noch heute werden die Titel auf aller Welt von DJs zum Chill-out aufgelegt.

Alle Beteiligten verfolgen schon seit Jahren ein Ziel: Gute Musik, die die Menschen begeistert und emotionalisiert. Gerade die Insel Ibiza mit seinem musikalischem Spannungsbogen ist das große Vorbild. Sei es der verträumte Sonnenuntergang im Westen der Insel mit sanften Gitarrenklängen oder der harte House-Beat in den Clubs – mit ihrer langjährigen Erfahrung schaffen beide diese Grenzgänge bravourös, ohne von ihrer musikalischen Qualität abzuweichen.

Im Sommer 2005 wurden dann die Weichen für das neue Album “SeaSun Club” gestellt, welches im Frühjahr 2007 erscheinen soll und deutlich stärker in die Richtung Club-Music.

Erste Messe fr Motorsport-Profis ffnet Mittwoch seine Pforten

Zum ersten Mal wird Mittwoch in Kln die “ Professional MotorSport Expo“ stattfinden.
Diese Messe richtet sich exklusiv an Aktive des Rennsports sowie an Experten dieser Branche.
An drei Tagen werden mehr als 160 Aussteller aus rund 20 Lndern Produkte rund um das Motorsport-Geschft, Spezialausrstung sowie der Motorsport-Technologie darstellen. Laut Angaben eines Sprechers habe man sich bewusst fr Kln entschieden, da der Hockenheimring und der Nrburgring in der Nhe liegen. Stattfinden wird die Veranstaltung in der Halle 7 der Klnmesse.

Quelle: wdr.de