Archiv für den Monat: Februar 2013

Krankenpflege Köln – Pflegeberatungen und Schulungen für Pflegende

Seit Einführung der Pflegeversicherung nimmt der Bedarf an Betreuung alter und kranker Menschen stetig zu. Auch in Köln ist die Zahl der Pflegebedürftigen, die von einem Krankenpflegedienst betreut oder unterstützt werden müssen, nimmt auch in Köln zu. Mit 2,3 Prozent pflegebedürftiger Menschen in Köln werden insgesamt weit über 5.000 alte und kranke Menschen ambulant versorgt. Um diese kümmern sich die 119 ambulanten Krankenpflegedienste der Stadt und Region, die über 3.000 Mitarbeiter beschäftigen. Trotz dieses großen Unterstützungsangebots sind meisten Angehörigen durch die Pflege eines Angehörigen in den eigenen vier Wänden vollkommen überfordert. Und aus dieser Überforderung resultieren häufig weitere Probleme, da hier eine Menge an fehlenden Informationen, Verunsicherungen und auch Ängsten zusammenkommt. Damit dieser gefährliche Kreislauf aber erst gar nicht entsteht, bieten die Krankenpflegedienste Köln (Thomas Fischer GmbH) Schulungen an, mit denen allen betroffenen Angehörigen eine professionelle Hilfestellung an die Hand gegeben werden soll.

Aufbau und Inhalte der Pflegeschulungen

Die Schulungen der Krankenpflegedienste Köln teilen sich in zwei große Module: Dem 2-3-stündigen Einführungskurs und ein vertiefender Aufbaukurs. Beide Module können unabhängig voneinander belegt werden und sind für alle Betroffenen kostenfrei. Alle Kurse werden von einer professionellen Pflegeberaterin durchgeführt, für einige Themen stehen externe Dozenten, wie z.B. Physiotherapeuten, zur Verfügung.

Der Einführungskurs versucht grundsätzliche Fragen rund um das Thema der häuslichen Pflege zu beantworten. Im Rahmen dieser 2-3 Stunden dauernden Einführung und offenen Fragerunde erhalten die Pflegenden hilfreiche Informationen von professionellen Pflegeberatern zu Themen wie Leistungsansprüchen, die Gestaltung des häuslichen Pflegebereichs, Hintergrundwissen zu verschiedenen Pflegehilfsmitteln sowie Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung. Darüber hinaus erhalten die Pflegenden aber auch Anregungen zur stärkeren Selbstreflexion sowie wertvolle Praxistipps, wie auch die Familie stärker in die Pflege mit einbezogen werden kann. Dabei lautet das oberste Ziel: Schutz der Pflegenden und ihrer Familien vor Überlastung durch Information. Diese Einführungskurse finden immer am zweiten Mittwoch im Monat um jeweils 10.00 Uhr statt.

In Ergänzung zu diesem Einführungskurs geht der Aufbaukurs noch detaillierter auf konkrete Probleme des Pflegealltags ein. So stellen verschiedene Krankheitsbilder wie z.B. Demenz, Parkinson oder Schlaganfall jeweils unterschiedliche Anforderungen an den Pflegenden. Um hierauf vorbereitet zu sein, geht der Aufbaukurs an jeweils elf Abenden auf Aspekte der Grundpflege bei bewegungseingeschränkten Menschen, Grundpflege im Bett, Lagern, Prophylaxe, rückenschonendes Arbeiten usw. ein. Die Aufbaukurse finden jeweils dienstags von 18.00 Uhr bis 19.45 Uhr in der Tagespflegeeinrichtung der Krankenpflegedienste Köln – Thomas Fischer GmbH statt.

Weitere Informationen und Details zu den jeweiligen Terminen und der Pflegeberatung finden Sie auf der Website der Krankenpflegedienste Köln: www.krankenpflegedienste-koeln.de