Schlagwort-Archiv: Auto

Hochzeitskarten, Geburtstagseinladungen & Wandtattoos selbst gestalten – Neuer Online Service PREALO (PRintEAsyLOcal)

Köln – Die Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten schon rasant verändert, findet Ihr nicht auch? Die Innenstadt und Subzentren in Köln werden immer leerer, kleine Kölner Boutiquen, Einzelhändler oder ähnliches werden immer seltener und sogar in Bars, Kneipen und Restaurant erwischt man immer mehr Menschen, die auf ihr Handy starren, anstatt sich über die kleinen und großen Weltthemen zu unterhalten. Natürlich kann man dem ganzen Trend der Digitalisierung einiges schlechtes abgewinnen, ich hingegen versuche auch positives zu sehen.

Ich meine, sind wir doch mal ehrlich: Wer genießt es nicht, sich über den Live-Ticker über Sport, Nachrichten oder Klatsch und Tratsch zu informieren? Wer empfindet es nicht als grandios, lästige Getränke- oder Lebensmitteleinkäufe bequem über das Smartphone tätigen zu können, ohne auch nur einen Fuß aus der Haustür gesetzt zu haben?

Es wird also deutlich: Digitalisierung hat sowohl positive als auch negative Seiten. Einige Unternehmen schaffen jedoch den außergewöhnlich schwierigen Spagat, so zum Beispiel PREALO. Wie es die Namenszusammensetzung von PREALO schon verrät, (PRintEAsyLOcal), handelt es sich um einen Copyshop, der Printprodukte in der lokalen Kölner Umgebung anbietet. Das Besondere jedoch dabei: PREALO bietet seinen Service ausschließlich online an. Die Konkurrenz des kleinen Kölner Start-Ups? Große Unternehmen, Online-Druckereien, die mit Marketing-Budget um sich schmeißen, Ihre Produkte in Asien anfertigen lassen und anschließend in die ganze Welt verschiffen.

PREALO dagegen produziert alle Produkte in Deutschland, ist in Köln ansässig und möchte in der virtuellen und digitalen Online-Welt dafür sorgen, dass auch hier die Lokalität wieder eine Rolle spielt. Für den Endkunden hat das verschiedene Vorteile: Die Lieferzeit beträgt bei Selbstabholung nur 1-2 Werktage, CO²-Emissionen werden gesenkt, weil das Paket nicht aus Dritte-Welt-Länder angeschifft werden muss, und natürlich die Stärkung des lokal ansässigen Geschäfts. PREALO schafft es somit, zum einen im Online-Segment beheimatet, trotzdem aber lokal zu sein.

Selbstverständlich können die Bestellungen aus ganz Deutschland erfolgen, der Fokus liegt aber ganz klar im Kölner und Rheinländischen Raum.  Doch was bietet Kölns erster Online Copyshop eigentlich an? Printprodukte wie Einladungskarten zum Geburtstag, zur Hochzeit, Danksagungskarten, Babyshowerkarten, Wandtattoos, Fotogeschenke, Autoaufkkleber und Fensteraufkleber können Sie dort nicht nur bestellen, sondern auch noch selbst gestalten. Einfach Online auf prealo.de vorbeischauen, Design wählen, Foto hochladen und bspw. die Geburtstagseinladung selbst in Form, Farbe und Text selbst gestalten.

Meiner Meinung nach schafft das Unternehmen dadurch genau das, was in den ersten Zeilen dieses Blogbeitrags bemängelt wurde: Lokalität und eCommerce unter einen Hut zu bringen. Auch wenn es immer noch einiges, wie leere Einkaufsstraßen zu bemängeln gäbe, ist diese Variante schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

Eule

Köln: City-Maut Nein Danke! Freie Wähler für Fahrrad-Abgabe und Masterplan.

(Köln) Nachdem die Kölner FREIEN WÄHLER bereits am Sonntag heftig gegen die City-Maut-Pläne protestiert haben. Kündigen alle Kölner FWK-Mandatsträger an, sich gemeinsam gegen die ideologisch einseitige „autofeindliche“Politik der Stadt Köln zur Wehr zu setzen. Die Zukunft liegt in einem gesunden Mix aller Fortbewegungsmittel und in der E-Mobilität.

„Das ist für die Mehrzahl der Kölner BürgerInnen eine Schreckensbilanz aber kein nachvollziehbarer Maßnahmenplan für den Stadtverkehr in Köln“,

sagt Walter Wortmann, MdR Freie Wähler Köln und zählt die Positionen auf „Abschaffung der Freiparkflächen; kfz-freie Zone Innenstadt; Rückbau der Ringe und des Ehrenfeldgürtels zur einspurigen Stauzone; tagesaktuelles, messwett-abhängiges Fahrverbot für dieselbetriebene Fahrzeuge; eine City-Maut … gekrönt von einer Hochpreispolitik beim ÖPNV“. Die Freien Wähler Köln fordern noch vor der Sommerpause die Dezernate Verkehr und Umwelt zur gemeinsamen Entwicklung und Offenlegung eines Masterplans: „Mobilitäts- und Umweltstrategie 2020 für das Stadtgebiet Köln“ auf. „Und wenn in Köln die Zukunft Zweirad heißt, dann muss auch eine adäquate Straßennutzungs-und Abstellgebühr für Fahrräder auf den Tisch“, regt MdR Wortmann an.

Kölner FREIEN WÄHLER starten Aktion "Gleichberechtigung im Verkehr", gegen eine einseitige autofeindliche Politik.

Kölner FREIEN WÄHLER starten Aktion „Gleichberechtigung im Verkehr“, gegen eine einseitige autofeindliche Politik.

Aktion: „CITY-MAUT Nein Danke!“

Bezirksvertreter Torsten Ilg aus Rodenkirchen hatte bereits Anfang der Woche eine Fahrad-Abgabe nach US-Vorbild gefordert: „Eine einseitige City-Maut für Autofahrer werden wir Freien Wähler in Köln mit allen Mitteln bekämpfen. In Köln könnte eine kommunale Fahrradabgabe – ebenso wie die kommunale Hundesteuer – in den allgemeinen Haushalt fließen und von dort aus zum Unterhalt der Radwege beitragen.“

Köln: Verkehrspolitik in Köln: „Der Süden wird ausgebremst“.

 Ein aktuelle Interview mit Torsten Ilg von den FREIEN WÄHLER

von Sandra Seilachinterview-seite1

Interview mit Torsten Ilg FREIE WÄHLER

Interview mit Torsten Ilg FREIE WÄHLER

interview-seite-3